MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

Deutsche 10 km-Meisterschaften in Karlsruhe

Von mspnews am 09.09.2008

Deutsche 10 Km Meisterschaften In Karlsruhe

Favoritenrolle für Sabrina Mockenhaupt - Startet Irina Mikitenko erstmals nach ihrer Verletzung? Titelverteidiger Alexander Lubina vor schwerer Aufgabe bei den Männern

Die beiden Landesverbände Baden und Württemberg haben sich in den vergangenen Jahren als starke DM-Ausrichter in Sachen Straßenlauf entwickelt. Halbmarathonmeisterschaften in Bad Liebenzell und Calw, 10 km-Meisterschaften in Mannheim und nun in Karlsruhe.

Mit 787 Meldungen haben die deutschen 10 km-Meisterschaften am kommenden Samstag (13.) in Karlsruhe eine genau so starke Resonanz wie die Titelkämpfe vor einem Jahr in Mannheim (779). Mit Irina Mikitenko und Alexander Lubina stehen die beiden Vorjahressieger in den Startlisten, ob diese allerdings nach ihren Verletzungen ihre Startabsicht auch wahrnehmen werden, ist allerdings keineswegs sicher.

Mit der Olympiadreizehnten Sabrina Mockenhaupt und dem Halbmarathonmeister stehen allerdings schon potente Nachfolger in den Startlöchern.

Die beiden Landesverbände Baden und Württemberg haben sich in den vergangenen Jahren als starke DM-Ausrichter in Sachen Straßenlauf entwickelt. Halbmarathonmeisterschaften in Bad Liebenzell und Calw, 10 km-Meisterschaften in Mannheim und nun in Karlsruhe. Unter der Federführung der LG Karlsruhe haben die Verantwortlichen in der Fächerstadt einen Rundkurs konstruiert, der ähnlich wie im Vorjahr in Mannheim in der Innenstadt liegt. Mit Start und Ziel am Ettlinger Tor führt die 2,5 km lange Rundstrecke vom Kongresszentrum um den Stadtgarten zwischen Festplatz und Hauptbahnhof.

Nach ihrer überzeugenden Vorstellungen im olympischen 10 000 m-Finale in 31:1,21 Minuten ist die 27jährige Siegerländerin erste Sieganwärterin, zumal sie nach ihrem furiosen Lauf in Peking sicherlich mental gestärkt auch in ein mögliches Duell mit Irina Mikitenko gehen kann. Die London-Marathonsiegerin hatte wegen hartnäckiger Rückenprobleme Anfang August ihren Olympiastart über die Marathondistanz abgesagt und seitdem keinen Wettkampf mehr bestritten. Für „Mocki“ ist ein Start in Karlsruhe Aufgalopp für den Straßenherbst, der mit einem erfolgreichen Auftritt beim Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon den absoluten Höhepunkt haben soll.

Mit Simret Restle und Marathon-Olympiastarterin Susanne Hahn sind die beiden weiteren Medaillengewinnerinnen des Vorjahres hinter Irina Mikitenko am Start. Nach ihrem couragierten Auftritt in Nürnberg sind allerdings auch Julia Viellehner, Ingalena Heuck wie auch Heike Bienstein oder Katharina Becker nicht ohne Chancen.  

Für den Titelverteidiger Alexander Lubina ist „ein Wort bei der Medaillenvergabe“ mitzureden oberstes Ziel nach einer verkorksten Saison. Das US-Trainingscamp in Flagstaff musste der Wattenscheider wegen eines Ödems im Mittelfuß vorzeitig beenden, nach einem Triathlonversuch und einem Start bei der Orientierungslauf-WM in Tschechien war sein Wiedereinstieg in die Laufszene als Vierter auf dem Ku’damm in 30:02 keineswegs eine Offenbarung. „Vielleicht reicht es aber bis Karlsruhe zur Titelverteidigung!“ Macht sich Lubina allerdings Mut auf einen erfolgreichen Abschluss der Saison.

Sein Hauptkonkurrent um die 10 km-Meisterschaft dürfte sein Teamkollege Stefan Koch sein, der im Frühjahr in Calw den Halbmarathon-Meistertitel gewann. Aber auch Falk Czierpinski als Zweiter der Berliner City-Nacht (9:16) darf sich wie auch der der Braunschweiger Embaye Hedrit Hoffnungen auf eine Medaille machen. Für eine Überraschung sorgen könnten allerdings auch JP Morgan-Sieger Raphael Schäfer oder Hindernismeister Steffen Uliczka.

 

Die Wettbewerbe beginnen um 16.00 Uhr mit dem 10 km-Lauf der Senioren M 50 und älter, um 17.00 Uhr folgen die Frauen und Seniorinnen, während die Männer und Senioren bis  Jahre den Abschluss der Titelkämpfe um 18.00 Uhr bilden.

 

Wilfried Raatz

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren