MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

BOclassic geizt nicht mit Silvester-"Krachern"

Von mspnews am 30.12.2008

B Oclassic Geizt Nicht Mit Silvester

Olympiasieger, Welt-und Europameister beim bestbesetzten Silvesterlauf der Welt in Bozen

Das "Who is who" der internationalen Laufszene: Marathon-Olympiasieger und Publikumsliebling Stefano Baldini, 3000-m-Hindernis-Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Gulnara Samitova-Galkina, die beiden Vorjahressieger Edwin Soi und Sylvia Kibet (beide Kenia), der achtfache Cross-Europameister und fünffache BOclassic-Sieger Sergej Lebid sowie Aniko Kalovcis, die Siegerin von 2006 und Tetyana Holovchenko, Cross-Europameisterin von 2006

Die 34. Auflage der BOclassic, des internationalen Bozner Silvesterlaufs, ist hochkarätiger besetzt denn je zuvor. Heute wurde das Starterfeld vorgestellt: Zwei Olympiasieger, ein Weltmeister, eine Weltrekordlerin, zwei Europameister, der Rekordsieger sowie Publikumsliebling Stefano Baldini machen den Silvesterlauf in Südtirols Hauptstadt zum bestbesetzten der Welt.

Das staatliche Fernsehen der RAI überträgt das Rennen im Regionalprogramm sowie über Satellit erneut live.

Freude strahlende Gesichter beim ausrichtenden Läuferclub Bozen um Präsident Gerhard Brandstätter und OK-Chef Thomas Vonmetz. Das endgültige Starterfeld der 34. Auflage der BOclassic liest sich wie das "Who is who" der internationalen Laufszene: Marathon-Olympiasieger und Publikumsliebling Stefano Baldini, 3000-m-Hindernis-Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Gulnara Samitova-Galkina, die beiden Vorjahressieger Edwin Soi und Sylvia Kibet (beide Kenia), der achtfache Cross-Europameister und fünffache BOclassic-Sieger Sergej Lebid sowie Aniko Kalovcis, die Siegerin von 2006 und Tetyana Holovchenko, Cross-Europameisterin von 2006.

Der letzte Coup von Athletenmanager Gianni Demadonna ist der zweifache Marathon-Weltmeister Jaouad Gharib. Der Marokkaner gewann heuer bei Olympia außerdem Silber. Mit Soi, Gharib und Samitova-Galkina dürfen sich die Zuschauer auf drei aktuelle Olympia-Medaillengewinner freuen.

Neben Soi, Lebid, Gharib und Baldini muss man bei den Männern auch Betona Sahle Warga auf der Rechnung haben. Der Äthiopier war 2006 bereits Zweiter. "Wir haben heuer weniger afrikanische Läufer, dafür sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren ein absolutes Spitzenquartett. Damit können wir getrost behaupten, der am besten besetzte Silvesterlauf der Welt zu sein", so Demadonna. Lokalmatadorin Silvia Weissteiner musste wegen einer Bronchitis absagen.

Der Rai Sender Bozen überträgt ab 15 Uhr knapp 90 Minuten lang live vom Waltherplatz. 13 Kameras werden erneut für eine hochwertige Übertragung sorgen. Rai Sport Più (Satellitenprogramm) überträgt ab 15.45 Uhr ebenfalls live. Mitverfolgen kann man das Rennen auch live im Internet unter www.senderbozen.rai.it. Den zu erwartenden Zuschauermassen (im Vorjahr waren es ca. 15.000 entlang der Strecke) werden heuer zahlreiche Neuheiten geboten.

Die BOclassic beginnt heuer am Vorabend mit 17.30 Uhr mit der "Warm up"-Party. Das Laufspektakel am 31. Dezember beginnt um 13.15 Uhr mit dem BOclassic Ladurner Volkslauf.

Anschließend folgen die Jugendläufe. Die Elite (Damen 5 km, Herren 10 km) ist ab 15 Uhr an der Reihe.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren