MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

Falk Cierpinski rennt bei den ASICS Grand 10 Berlin, starkes deutsches Element, Dieter Baumann wieder dabei

Von mspnews am 01.10.2009

Ein starkes deutsches Element wird das Elitefeld bei den ASICS Grand 10 Berlin am 11. Oktober aufweisen. So gaben unter anderen Marathonläufer Falk Cierpinski (SG Spergau) und Mittelstreckler Wolfram Müller (LG ASICS Pirna) ihre Startzusage für das 10-km-Rennen. Am kommenden Sonntag, eine Woche vor dem Start, endet die offizielle Meldefrist für die zweite Auflage der ASICS Grand 10 Berlin. Veranstalter BERLIN LÄUFT rechnet am 11. Oktober mit einem Teilnehmerrekord. Im vergangenen Jahr waren bei der Premiere 5.363 Läufer gestartet. Neben einem 10-km-Rennen steht eine 2x5-km-Staffel auf dem Programm. Online-Anmeldungen sind für beide Wettbewerbe möglich unter: www.berlin-laeuft.de

An den Start gehen wird in der nächsten Woche auch der 5.000-m-Olympiasieger von 1992, Dieter Baumann (LAV ASICS Tübingen). Im vergangenen Jahr joggte er locker mit, dieses Mal will Dieter Baumann richtig laufen und auf der schnellen Strecke das Maximum herausholen. Der 44-Jährige zeigt auch lange nach dem Ende seiner leistungssportlichen Karriere immer wieder erstaunliche Leistungen bei Straßenläufen.

Falk Cierpinski, der Sohn des zweifachen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski, wird auf drei deutsche Konkurrenten treffen, deren Stärke kürzere Distanzen sind. Der 31-jährige Marathon-Spezialist, der sich im vergangenen Jahr beim Berlin-Marathon auf 2:13:30 Stunden verbessert hatte, wird erstmals seit seinem WM-Marathon-Start in der deutschen Hauptstadt im August wieder an den Start gehen. Bei dem heißen WM-Rennen lief es nicht für Cierpinski, der als 50. ins Ziel kam.

Während Falk Cierpinskis 10-km-Bestzeit bisher bei 29:14 Minuten steht, darf man gespannt sein, wie sich zwei Spezialisten über 3.000 m Hindernis gegen den Marathonläufer behaupten können: Filmon Ghirmai (LAV ASICS Tübingen) ist der amtierende Deutsche Meister über 3.000 m Hindernis. In Abwesenheit starker Konkurrenz hatte er im Mai auch den nationalen 10.000-m-Titel gewonnen. Sein Debüt über die 10-km-Distanz wird Steffen Uliczka (SG TSV Kronshagen-Kieler TB) bei den ASICS Grand 10 laufen. Er ist der Deutsche Hindernismeister des vergangenen Jahres.

Mittelstrecken-Spezialist Wolfram Müller (LG ASICS Pirna) wird einen ,Ausflug’ auf die 10-km-Strecke unternehmen. Der 28-Jährige lief in diesem Jahr eine glänzende Hallensaison und wurde bei den Europameisterschaften im März im 1.500-m-Finale Vierter. Eine Verletzung stoppte ihn dann, so dass er nicht mehr rechtzeitig vor der WM in Berlin in Form kam und die Qualifikation verpasste.

Start und Ziel der ASICS Grand 10 Berlin befinden sich wie bei der Premiere vor dem Schloß Charlottenburg. Die 10-km-Runde führt die Läufer dann durch den Tiergarten und auch wieder durch den Berliner Zoo. Dieses Mal wird die Route durch den Zoo allerdings leicht verändert, so dass breitere Wege für das größere Läuferfeld zur Verfügung stehen. Anschließend geht es an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche vorbei und wieder zurück in Richtung Schloß Charlottenburg. Die Staffelläufer rennen auf der identischen Route, der Wechselpunkt befindet sich am Eingang zum Zoo.

Weitere Informationen und Online-Anmeldemöglichkeiten im Internet unter: www.berlin-laeuft.de

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren