MeinSportplatz

nicole

Dach_malle_thumb_thumb

Berlin Marathon 2010+Spagetti MSP- Treffen

Von nicole am 27.09.2010

Es war Sa. der 25 Sept. Abends in Kreuzberg.....da saßen sie alle die MSPler die man nur vom Netz kannte. Moonmartens,Khel,Brüller ,Dirk,Holly,Ponschi und ich.....als einzige Frau. Wir hatten uns alle sehr gut unterhalten und doch mußten wir irgendwann aufbrechen,wir hatten ja was vor und da man sich ja leicht in Berlin verfahren kann:),brachen wir so gegen 21:30 auf. Mit den besten wünsche für jeden. Ist schon irre das man so viele Leute kennt....von hier.

Die Nacht war irgendwie für mich zu lang. Ich war viel zu früh am Treffpunkt um mit Ponschi zum Start zu gehen,aber es war mir egal,diesmal wollte ich pünktlich sein.Ich hatte drei schichten Klamotten an und fror immernoch. Es regnete und jeder andere wäre jetzt zu Hause und kuschelte sich in sein Bettchen ein.... da kam von rechts die Frage ,eines Berliner. "Warum macht man das?" Ich zuckte mit den Schultern und hatte wirklich keine Lust diese Frage zu beantworten,ich dachte,das muß er selbst herausfinden. Ob Ponschi wohl gleich da ist? Da war er,ab nun zu den Kleiderbeutle Abbgabe. Ich entschied mich für kurze Hose und sah entsetzt zum Himmel. Keine Ahnung was das sollte,es regnete weiter. Dann gaben wir die Säcke ab und legten uns Plastikbeutle über. Ich fror unglaublich doll.Mit meiner Gänsehaut hätte ich jemanden erstechen können und ich betete ,es möge nicht  noch mehr regnen. Der da oben verstand das falsch und ließ noch mehr vom Himmel runter kommen. Ponschi fragte mich nach unserer Laufzeit. Er war wie immer mein pers. Betreuer und wachte über jeden Schritt den ich machte und konnte genau sagen ,wie schnell ich war. Vorgenommen hatte ich mir ursprünglich 4:30 und da mein Training so gut verlief ,machten wir 4:13,drauß. Dann stiegen die Luftballons in den Himmel und der Startschuss viel. Endlich ging es los. Nach 10 min. hatten auch wir Hand in Hand die Ziellinie überquert und dann ab zum Stern.Es lief sich super und kaum 2 km vergingen da war mir alles andere als kalt. Ich schwitzte und man sah über den Läufern eine Nebelwolke von warmer Luft aufsteigen. Wir liefen unglaublich gut und ich war wie immer zu schnell. 10km waren rum und es waren 57 min. vergangen. Gleich kam der Straussberger Platz meine lieblingsStelle und genau da stand Khel.... er rief uns zu und wir freuten uns irre doll. Tut echt gut wenn einer an der Strecke steht bei dem Wetter. 20 km , 2:00....man alles lief wie am schnürchen.Ich war begeistert und meine Euphorie ließ noch nicht nach. Aber was mir fehlte waren die Berliner. Sie waren einfach nicht da. Viel zu wenige spielten Musik und die Kinder streckten vor Kälte die Hände nicht aus zum Abklatschen. Die Regenschirme mußte gehalten werden also gab es kaum Leute die Lärm machten. Das war schon sehr schade,aber ich hatte verständnis. Meine Freundin stand bei km 25 auch nicht ,wie die anderen Jahre und nun kam der Einbruch ,den ich tapfer bekämpfte und doch waren wir bei km 30 so um 3:08(liege ich da richtig Ponschi).

Irgendwie konnte ich nicht mehr die Zähne zusammen beißen ,ich wurde langsamer.... ich wurde viel zu langsam und kalt. Alle lieben Umsorgungen von Ponschi mit Wasser und anderen Getränken halfen nix.Mir wurde kalt und es regnete noch immer.Ich wusste gleich kommt der Ku- damm und dann sind es noch 7 km .Ich mag diese 7 km nicht,als Berlinerin,weiß ich das es zu Fuß ewig bis zum Brandenburger Tor ist und dann das alles noch im laufen. Mein Kopf kämpfte und dann lief ich auf km 38 zu. Da schrie ein Kind nach Mama und ich sehnte mich danach das meine Jungs es wären. Aber ich wusste sie sind nicht in Berlin,aber ich hatte versprochen nicht ohne die Medaille wieder zu kommen. Also...halt durch. Ich wusste dass ich es schaffe und ich schaffte es. Ponschi und ich hatten jede km Zeitmessung Hand in Hand in Gleichschritt gemacht und so sahen wir das Tor und ich hatte leichte Tränen den Augen. Es regnete einen Augenblick mal nicht und wir nahmen sogar das Tempo ganz raus. Es war doch wieder die Mühe wert,wir liefen auf die Zielgerade zu und ich schaute nach meinem Bruder. Kurz vor dem Ziel schrie einer " Nicky" ,das war er mein Bruder. Ich lief zurück und er machte ein Foto und ich tanzte vor Freude vor der Zielgeraden herum und Ponschi blieb stehen und suchte mich....jetzt aber ab,die Zeit  4:29,46.

Ich schrie vor Glück und wollte vor Ponschi garnicht mehr los lassen. Hatte ich doch mal genau hier vor 3 Jahren mit 4:53 angefangen. Überglücklich legten wir uns gegenseitig die Medaillen an und ich sagte"nächstes Jahr sind wir doch wieder dabei....."



PS: Fotos folgen noch!

Kommentare

Hallo Nicole
Schön das Du es geschafft hast. Die 4:30 zu knacken. Nachdem es ja in HH nicht geklappt hat. Da ich ja schon einmal das Vergnügen hatte mit Euch beiden zu laufen weiß ich wie schön und witzig es sein kann. Ich war Zeitgleich in HH beim halben im Alstertal (Wanderweg). Es war eine Schlammschlacht und ich hatte zwischen durch immer an Euch gedacht, das ihr Teerwege hattet.
Wir sehen uns bestimmt bald wieder.
Gruß Massi
PS: Du unter 4:30läuferin

Liebe Nicole und Ponschi,

da hat sich ein zufriedenes Laufpaar gefunden. Herzlichen Glückwunsch zur eurer tollen Leistung, Respekt besonders an Ponschi, der sich bezüglich der Laufgeschwindigkeit bestimmt zurücknehmen musste. Ich könnte mich als Bezirksführer für Kreuzberg anbieten. Nicht nur die Kreuzberger Nächte sind lang...

Toller Bericht. Bin natürlich auf die Fotos vom MSP-Treffen gespannt. Ich bin leider nicht so schnell mit den Fotos, denn ich fahre Morgen erstmal in den Urlaub. Mitte Oktober gibt es dann wieder mehr von mir zu lesen.

All the best

Jörg the Moon 

Liebe MSPler.....Ihr wisst garnicht wie viel es mir bedeutet,das Ihr meine Zeilen so gern gelesen habt. Ich hatte im Training immer so viel Glück mit dem Wetter und das Wetter hat mir ja am Ende nix ausgemacht ,ich war ja in den besten Händen. Ich Danke Euch und wünsche Euch viel Freude noch hier im Forum. Eure Nicole

Noch so ein toller Berlin Bericht, Klasse und Glückwunsch an Euch Allen zu dieser riesen Leistung! Macht echt Spaß so viel positives zu lesen.

Gruß Thea

Ganz toller Bericht,

ich weiß garnicht warum bei meiner langen Marathonliste noch immer kein Berlinfinish zu finden ist?

Viele Grüße aus dem Nassauer Land

Ralf

Nun brauche ich gar kein Mitleid mehr mit Euch haben, denn es war am Ende doch ein schönes Erlebnis, wie mir Dein Bericht zeigt.

Es war mir eine große Freude Dich am Samstag einmal persönlich kennengelernt zu haben.

Viele Grüße

Dirk

...einfach nur schön........


Danke für diesen Bericht Nicole :-) Ich habe beim Lesen mitgefiebert, mitgefroren, mitgelitten und mich mitgefreut.

 

Wirklich schade, dass diesmal so wenig an der Strecke los war. Aber es war in diesem Jahr auch für das Publikum eine echte Herausforderung, am Strausberger Platz hat es sich auch recht schnell gelehrt, nachdem Ihr durch wart. Gerade deswegen bin ich diesmal bis zum allerletzten Moment geblieben, als das THW anfing, die Becher zusammenzukehren!

 

LG Kristian

Hallo Nicole, herzlichen Glückwunsch. Ich habe die Berliner wirklich nicht beneidet (habe schon im Fernsehn frostbeulen gekriegt)! Toll durchgebissen und durchgehalten! Hoffen wir auf besseres Wetter in Köln! :)

Hallo Berlin-Fans

eines möchte ich noch hinzufügen. Wir sind nicht nur einen Regenmarathon gelaufen, sondern so ganz nebenbei habe ich die tollste Stadtführung durch Berlin genießen dürfen die es nur geben kann. Ich kann es nicht zählen wie oft ich hören konnte; Josef schau hier das ist die ....Strasse, das ist der ....Platz, diese Kirche ist...., da habe ich gewohnt, hier bin ich aufgewachsen, dort habe ich gearbeitet,................................

Einen ganz, ganz lieben Dank an die schnellste Stadtführerin Berlins. Es war der schönste Stadtmarathon den ich je gelaufen bin, trotz Regen.

Bis Sonntag in Köln

Ponschi


Schade dases bei mir mit dem Treffen nicht geklappt hat.

Ich war in Berlin aber einfach zu platt. Der Krankenhausaufenthalt und die OP's

hängen mir doch noch nach. Sa Vormittag hab ich noch ein kleines Läufchen gemacht, aber am Nachmittag fühlte ich mich überhaubt nicht gut.

Glückwunsch zu der super Zeit und vorallem alle Achtung fürs durchhalten bei diesem Sauwetter. Ich habe mich am Sonntag nicht rausgetraut, wollte eigentlich an die Strecke aber bei diesen Regen! Hab noch OP wunden die nicht zuheilen wollen.

Die Übertragung auf NTV fand ich total besch..., da ist es auf jedenfall besser mitzulaufen,

Hab ja einen Gutschein für's nächstes Jahr.

nochmal Glückwunsch Traumboot

 

 

Hallo Nicole,

Mensch - ich wusste gar nicht dass Gänsehaut ansteckend ist - jedenfalls habe ich beim Lesen und Mitfiebern auch eine bekommen ;-)

Da habt ihr zwar Pech mit dem Wetter gehabt, aber umso größer ist mein Respekt vor dem Durchbeissen!

Einfach eine grandiose Leistung!

Viele Grüße

Andy

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren