MeinSportplatz
Umfrage_2018

nicole

Dach_malle_thumb_thumb

Köln Marathon 2010/kein halben

Von nicole am 04.10.2010

Liebe MSP Freunde!

Jetzt kenne ich immer mehr von Euch. Wo fange ich denn bloß an!

Samstag komme ich in Köln an und da sag ich auf dem Weg zu Ponschi " was ist wenn ich nach dem Halbmarathon weiter laufen will?" gleich war klar ,jetzt wird es ernst. " Du willst nach 7 Tagen einen zweiten Marathon laufen,das ist toll?" und ehe ich eine zweite min. nachdenken konnte war die Ummeldung bezahlt und in trockene Tücher.

Ich wollte einfach nur nicht so lange allein in Köln rumstehen .Dann ab Spagetti essen und rum war die Nacht. Als ich mit Ponschis Frau zur Kleiderbeutel Abgabe gehe wehn treffen wir da.... Khel67 . Er ist kaum zu übersehen;)wenig später stößt derhallo zu uns und nun wollten wir Ponschi einsammeln der schon 10km ,21km gelaufen ist und nun noch den Marathon vor sich hatte mit uns.Also kaum hatten wir den am Fuß mit Blasen gebeutelten und verschwitzten Ponschi eingesammelt, schauten wir in den Himmel und mein Herz ging auf. Die Sonne scheinte und es waren 20 Grad. 11:30 die Startblöcke wurden nach und nach gestartet.Auf der Bühne ein netter Kölner Moderator und Sabrina ( Mocki ) am tänzeln. Um mich herum lauter Jäcken ,angemalt und mit einer Bomben Stimmung. Sollte das die Entschädigung für Berlin werden?Ja das sollte es. Mit einmal machte mein Herz klick und ich verliebte mich in diese Stimmung und die Musik und einfach in allem was mich begeistern konnte. Diesmal hatte ich keine Gänsehaut ,weil ich fror ,sondern weil ich glücklich war.

Total relaxt und ohne Uhr lief ich los. Ich wusste das ich hier keine bestZeit laufen konnte und wolltemit meiner Fotokamera alles festhalten was ich erlebte . Ich fotografierte unsere MSP Truppe beim Laufen,das erste Foto das ich mal von Ponschi beim laufen machte und dann vom blauem Himmel und der Deutzer Brücke und hier noch schnell drüber ab auf die Gleise,die Inliner kommen uns entgegen und da waren so viele Kinder die ich Abklatschen konnte . Große biege ....allelaufen eng in der Kurve ich stark nach außen ,da war Musik,Foto gemacht ,klatscher und weiter. So aufgeregt lief ich von rechts nach links und machte ein Foto und noch eins. Dann sah ich wie Ponschi vor lief eiserner Blick und schwerer Gang. Ganz gerade war sein Kopf und die Schultern nach oben gezogen. Ich lief zu Ihm und er sagte das er kämpfen muß . Er hatte knapp 50 km hinter sich an diesem Tag und sein Knie machte Ihm deutlich zu schaffen. Ich munterte Ihn auf ,ich dachte es ginge ihm besser. Die anderen sahen super aus und die Bands spielten. Thomas ein Freund von Marion ,sang mit mir Lauthals "purpel rain " von Prince und  da waren schon die nächsten Bands. Das Publikum war toll und feuerte uns an,mind . 20 mal hörte ich meinen namen und liebte die heiße Sonne und inhalierte diese Marathon Luft. Dann bei km 20 stand Mumpitz zum Fotos machen von uns da und alle  außer mir blieben stehen. Ich wusste , bleib ich stehen komme ich nicht weiter,denn ich hatte noch ne weite Strecke vor mir. Dann war ich allein,km 22 mein Fotohandy klingelte und Ponschi sagte . Er steigt aus!!!!! Ich konnte ihn verstehen und fand seine Leistung bis dahin eine Wahnsinns Leistung.... ich musste im Ziel jedoch fest stellen,das es ihm damit sehr schlecht ging nicht zu Ende gelaufen zu sein.

Ich lief weiter und kämpft mich durch ,naklar war ich am Anfang viel zu wirbelig auf der Strecke und musste nun bei km 30 dafür büßen. Ich bereute nix und fühlte mich wohl. Ich lief einfach weiter und bedankte mich bei den Helfern für Ihre reichende Hand bei km35 "ohne Euch Läufer ständen wir auch nicht hier...Dank zurück" na wenn das nicht aufmunternde Wort sind. Der kl . Felix auf der Strecke reichte mir Wasser und wieder Musik und Jäcken die irgendwas lustiges auf Kölsch sangen was ich nicht verstand.  Derhallo und Thomas hatten mich schon längst überholt und Khel67 war schon angekommen (tolle Leistung 3:45), Marion war noch hinter mir . Da kam ich in die Stadt meine Beine waren noch immer munter drauf und ich schwebte in Partylaune,ich genoss es gefeiert zu werden,da merkte ich das meine Fam . schon mehrmals anrief.Das hatte ich vergessen,die dachten ja ich sei mit dem halben fertig und wunderten sich das ich mich nicht meldete. Ich grinste...die werden sich wundern. Da war er der Dom...faszinierend von dem blauem Himmel und den vielen Zipfeln und der Höhe mußte ich stehen bleiben um in Ruhe ein Foto zu machen. Ich rief laut,Ihr habt einen tollen Dom....da bekam ich Applaus und nun aber ab ins Ziel rief eine Frau. Das tat ich mit 4:55 war ich in Ziel gekommen. Nicht müde und mit tausend Eindrücken lief ich Ponschi ,derhallo,Thomas und wer war das ...spassläufer in die Arme und war überglücklich.Marion kam auch gleich danach rein.

Ich versuchte Ponschi aufzubauen,was mit dem Kölsch (Alkoholfrei) ein wenig gelang....

Wir gingen nachdem Duschen alle Pasta essen und auf den Weg in die Altstadt bekam ich eine einwandfreie Stadtführung von spassläufer . Ein herzlichen Dank.... das war sehr lieb.

Alles im allem ein toller Tag ein Bomben Wetter und eine Überschäumend Glückliche Nicole.....ach ja meine Familie hat es dann auch erfahren.Die konnten es nicht glauben das ich nach 7 tagen noch einen Marathon gelaufen bin.

Berlin ziehe Dich warm an...die Kölner können echt gut feiern. Hätte da im Ziel das Brandenburger Tor gestanden,ich hätte einer neuen Stadt meine Liebe erklärt....

Ich danke allen MSP s fürs Daumen drücken. Einen großen dank und meinen Respekt gilt Ponschi .

Eure Nicole aus Hamburg

Kommentare

Hallo Nicole,

besser als Du kann man die Stimmung vom letzten Sonntag nicht beschreiben. Es war irre, im besten Sinne :-) Ich habe diesen Marathon unglaublich genossen, was für ein geiles Publikum! Wer noch nicht in Köln gelaufen ist, sollte das unbedingt mal tun. Ich war definitiv nicht das letzte Mal da!

So, jetzt erstmal herzlichen Glückwunsch an Dich, immerhin hast Du zwei Marathons innerhalb von einer Woche geschafft. Respekt! Und dann möchte ich unbedingt mal loswerden, wie toll es wieder war, mit Euch anderen aus der MSP-Gemeinschaft dort zu sein :-) Nur schade für Ponschi, dass er es nicht bis zum Schluss geschafft hat. Ich hätte es ihm von Herzen gegönnt. Hauptsache das Knie wird wieder! Auf jeden Fall ist es schön, dass Ihr nach dem Lauf für ihn da wart (ich selbst musste mich ja gezwungenermaßen recht bald nach dem Lauf mit meinem kleinen privaten "Fanclub" vom Acker machen).

Zum Schluss gebe ich noch kurz meinen persönlichen Senf dazu (es muss ja nicht immer ein eigener Blog werden): neue Bestzeit geschafft und dabei die alte um fast 10 min unterboten, ohne beim Tempo einzubrechen - die diesjährige Marathonvorbereitung hat's offensichtlich voll gebracht. Allerdings weiß ich bis heute nicht, woher ich die Kraft für die letzten 4 km geholt habe, wahrscheinlich aus den Anfeuerungsrufen der Zuschauer. Danke Euch allen, die Ihr an der Strecke standet! Ihr wart spitze und habt mich über die Deutzer Brücke bis zum Zieleinlauf getragen :-) Am Ende war ich zwar vollkommen erledigt und derart unterzuckert, dass ich der Ohnmacht nahe war. Aber ich war zum Glück recht schnell wieder bei Kräften. Im Verpflegungsdorf hat es ja an nichts gefehlt!

So, und nächstes Mal, wenn hoffentlich etwas weniger Wind weht, knacke ich auch die 3:45:00 h-Marke.

LG Kristian

Hallo Nicole,

toller Bericht - habe ich echt gerne gelesen. Und: Respekt für Deine Leistung. Köln Marathon ist wirklich gut, ich wäre gern mitgelaufen. Berlin hat mich bisher nicht gereizt, aber kann ja noch kommen. Dann ist bestimmt auch gutes Wetter. Aber erst kommt Hamburg. Hoffentlich.

Lieber Gruß

Norbert

Klingt nach Generalprobe für New York :-).

Nun frage ich mich allerdings nach welchem System Du die Worte in Deinem Bericht mal rot und mal grün markiert hast - äußerst rätselhaft ;-).

Ich wünsche Dir eine gute Erholung von Deinem Doppelpack und das Dein Körper Dir nicht eine unliebsame Quittung dafür präsentiert.

Viele Grüße

Dirk

Auch von mir die höchste Anerkennung!

Die freiwillige Entscheidung, ohne Zwang von außen - kurzfristig auf den ganzen Marathon um zu switchen, ist sehr bemerkenswert.

Du hast das ganze Jahr über für einen Marathon trainiert und Deine km abgespult und nun hast Du die doppelte, wenn nicht sogar die dreifache Freude zurückbekommen.

Es war einerseits sicherlich das Ausloten des eigenen Grenzbereichs, aber auf der anderen Seite genieße und erinnere Dich lange an diesen besonderen Augenblick!

Freude mit Dir!

FRguy

Halloechen

auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu deiner Leistung, ECHT K L A S S E .

Und nicht vergessen, die nächsten Tage von 0-24 Uhr Nudeln essen ohne Ende. :-)

Alles Gute !

Mensch Nicole,

einen super Bericht hast du da geschrieben. Es war einfach toll dich als Zugläuferin dabei gehabt zu haben. Leider warst du viel zu schnell für mich, aber warte ab, ab Mittwoch werde ich ein Trainingsprogramm starten dass es in sich hat.

Nochmals meinen Respekt und Glückwunsch zu deiner Leistung,

Ponschi

Waaaaaaaaaaaaaaaahnsinn!

Toll geschrieben, tolle Leistung,

grüße traumboot

Hallo Nicole,

vielen Dank für den ausführlichen Bericht von Dir.

Ich freue mich mit Dir und hoffe du wirst den Lauf nicht so bald vergessen.

Leider konnte ich nicht zugegen sein, wäre gerne mitgelaufen.

Viele Grüße aus Wiesbaden

Ralf

Hallo Nicole,

Respekt ! Zweimal die 42,195 inerhalb einer Woche, dass ist schon das größere Kinoprogramm.

Es wird wohl nicht mehr lange dauern bis sich Ponschi mit einer "Stadtführung" durch die marrokanische Sahara "revanchiert" :-)

Gute Erholung !

Fastfoot

Hey Nicole.

Erst mal meine Glückwunsch zum Finish.  Da kann man mal wieder sehen, was der Kopf alles ausmacht. Wenn man positiv an die Sache rangeht und es nicht übertreibt, dann klappt es auch mit den 42 Km bestens. Super gemacht.

Weiter ist mir aufgefallen, das man doch recht doll merkt, bei wem Du "in die Schule gegangen bist". Der "ponsche-Einfluss" ist unübersehbar. Wo läufst Du denn nächstes Wochenende :-)) ?

So, nun aber Füsse hoch, ordentlich Kohlenhydrate auftanken und ...

... immer schön geschmeidig bleiben :-))

Viele sonnige Grüsse ... Muli

Auch von mir großen Respekt, Köln ist und bleibt mein Lieblingsmarathon, aber nächstes Jahr komme ich vielleicht nach Hamburg...

Erhol Dich gut!


Sportliche Grüße, Martin

Hallo Nicole,

echt SUPER Leistung. Meine herzliche GRATULATION !!!

Liebe Grüße,

Efah

Nicht schlimm! :D Guck mal bei ksta.de, da sind auch ein paar tolle Fotos bei.

OK Rennhuhn.... aber ich änder das nicht,das geht gehört so zur Ehrlichkeit das wir keine Ahnung von den Jecken haben nicht mal wie sie geschrieben werden. Oder ich rede besser nur von mir!(Aber meine Rechtschreibprüfung kennt die Jecken auch nicht,ist halt von noch weiter her)

Hallo Nicole,

mich hat man mal für total bekloppt erklärt innerhalb von 4 Wochen 2mal einen Marathon zu laufen und was machst Du *sfg* ?

Gratulation und Viele Grüße

Andy

Hallo Nicole, das nenne ich mal kurzentschlossen! Super Leistung! Wir sind überings keine Jäcken, sondern Jecke! ;)
» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren