MeinSportplatz
Banner_msp_team

nicole

Dach_malle_thumb_thumb

Hamburg Marathon 22.Mai 2011

Von nicole am 23.05.2011

Liebe  Marathonis!

Es war ein schwerer Lauf und doch sind wir alle stolz wie Oska das wir das Ziel erreicht haben.

"Spassläufer,seine Bekannte und ich trafen uns wie vereinbart mit Massi um 8:00Uhr bei Buchstabe Z. Alles war wunderbar, die Sonne schien und keine Wolke zu sehen. Die Temperatur war schon bei 13 Grad, aber das registrierten wir nicht.

Ich war mega nervös, nahm ich mir doch vor besser als in Berlin zu starten,denn ich war so mega fleißig gewesen und hatte vor 6 Wochen ja den letzten Marathon gehabt.

Ich war froh nicht allein an diesem Morgen zu sein und noch mehr das mich Massi ab km 30 begleiten wollte um mich zu triezen. Wie sehr ich das brauchen sollte, davon später!

Wir standen nun im Startbereich, jeder machte seine Fotos und da kam die Glocke. Aber wir bewegten uns nicht... das war sehr gut organisiert. Die einzelnen Blöcke liefen in Schüben los, so wurde verhindert das man sichnicht ins Gehege kam, oder womöglich fallen könnte, gerade weil es ja auch Engpässe gab.

Gleich als wir los liefen trennten wir uns , ich wollte allein laufen und konzentriert mein Ziel verfolgen.An den Landungsbrücken dann bei km 10 klingelte mein Handy... Ponschi war dran der fragte wo ich wäre und wir unterhielten uns einen kurzen Augenblick,das ich gut dabei wäre.Ich finde es jedesmal Hammer Bergab im Rausch der zujubelnden Menschenmassen genießerisch sich feiern zu lassen. 

Nun kam der so gefährliche Streckenabschnitt, der hier die letzten Tage von uns allen gelesen wurde. Die Zäune waren abgebaut und alle liefen sehr ruhig daran vorbei,niemand ist hier gefallen.Dann ging es um die Innenalster, was für aufgebot an Menschen und so schön war der Blick. In Gedanken verliebte ich mich gleich nochmal in meine Stadt.Da stand massi und feuerte mich fleißig an . Tja dann kam die Aussenalster ,ist ja nicht so dass man hier nix geboten bekam. Ein mega Blick mit strahlendem Sonnenschein.Noch immer lief alles super.Doch man merkte die Temperaturen deutlich.Hier war es noch so herrlich schattig. In den vergangenen Jahren war es hier immer ruhig, dieses Jahr waren dicht an dicht Menschen greiht und feuerten uns an.

Da war sie wieder diese Gänsehaut.Km 18, da klopft mir doch die Bekannte von Spassläufer auf meine Schulter und zack war sie weg mit Spassläufer. Km 20 überholte ich beide und war mit 2:04 noch immer gut dabei. Lobend an mich selbst glaubend ,lief ich nun weiter zu Massi, der wartete ja schon.Die vielen Menschen beeindruckten mich so stark... da waren an den Villenvierteln Tische mit prächtigen Kerzenleuchtern geschmückt und Familien feierten uns mit Sekt in der Hand,oder vielleicht wars Champus,hielten dabei einen Gartenschlauch zu uns Läufern rüber.Insgesamt zählte ich 15 Schläuche...das fand ich spitze.Die Oma holte Kochtöpfe raus und trommelte sich einen ab und selbst die kleinsten standen und schrien uns an, wir sollten Wasser trinken. (Der war bestimmt hinter her heiser)

Dann taten meine Zehen weh und ich konnte meinen Fuß nicht mehr abrollen.Ich versuchte den Schmerz zu ignorieren, zeitweise ging das auch.Aber ich wurde sehr viel langsamer.Bei km 26 ungefähr am Amtgericht kam ne ganz ganz schmale stelle für uns Läufer,nicht mal 2 Läufer passten neben einander, weil die Menschen uns anfassen Abklatschen,anfeuern wollten.Aber das war natürlich hammer schön.Auch hier viel niemand hin und kam zu schaden.Welch ein Glück! Dann lief ich auf km 30 zu und ich rief Massi an wo er sei,da war er schon und es tat gut. Hier ging ich zum erstem mal ein paar Schritte und mein rechter Fuss tat so weh. Egal weiter ging es,Massi munterte mich auf und wir zählten rückwärts ,so wir es alle Marathonis machen die schon viel ERFAHRUNG haben. Jetzt kam was unerwartetes, die Pollen flogen heftig ,der Himmel zog sich und zu,und es wurde stickig und schwül warm. Man lief wie in eine Wand.Das atmen viel schwer und ich nahm jedes Getränk was mir Massi reicht an. Artig bedankte ich mich und kämpfte gegen den Gedanken an zu gehen. "Nein tue das nicht" sagte ich mir immer wieder und Massi sagte ,Alles hat ein Ende auch dieser Lauf und ich fragte mich "warum nur tue ich das?"

Dann endlich km 40....(hier ist der beste Deutsche Mann sogar ein paar Schritte gegangen) die Menschen dicht an dicht drängelten sich und gaben auch nach so vielen Stunden ihr letztes so wie wir,irgendwie schienen zu ahnen, das wir es brauchten mehr den jeh. Massi schaute mich an und trennte sich nun auf den letzten Meter von mir und ich genoss sichtlich meinen zieleinlauf,was für eine Party,was für ein höllenLärm und die Riesen Tribüne und das alles für mich und die anderen 16000 Läufer. Das war der Wahnsinn,statt noch die 4:49 zu bekommen ,lief ich extrem langsam und bedankte mich mit einen Luftkuß an das Publikum,tränen liefen mir runter und ich wusste nun wieder warum ich das tat.... weil das Ziel zu erreichen für mich das schönste ist und mich in den Bann zieht,sofort wieder JA zu sagen,wenn es darum geht einen Marathon wie diesen zu laufen.

Ich bekam meine Medaille nun diesesJahr von einer Helferin,nicht von Ponschi,aber in Gedanken war er bei uns.

Im Sportlerdorf fanden wir 3 uns schnell wieder und genossen unser Bier und die warmen Steine... das Gewitter war erst am Abend gekommen, als spassläufer mitmir und seinen Freunden im Portugiesenviertel saßen und leckeren Wein tranken.

 

Nochmal an Massi einen herzlichen Dank und an Ponschi der wärend und nach dem Lauf uns betreute.Spasssläufer es war ein spass mit Dir und Deiner Bekannten.... immer wieder gerne.Auch ein Lob an den Veranstalter,es war alles wirklich alles zum erstem mal so gut durchdacht und organisiert. Die Verpflegung das Dorf,die Messe und auch das Ziel ,es war einfach toll,hierfür ein riesen Danke!

Eure Nicole

Kommentare

Hallo Nicole,

auch von meiner Seite die herzlichsten Glückwünsche. Leider war es mir aus zeitlichen Gründen nicht möglich, den eigentlichen Treffpunkt am Abend anzupeilen. Kurz vorab, mein Sohn spielte am Abend mit seiner Gruppe Placenta in Hamburg. Da wollte ich eigentlich dabei sein, aber der Gig fand erst um 22 Uhr statt und da war ich doch zu kaputt.

Schreibe noch einen eigenen Kommentar zu diesem Lauf.

All the best, keep on running und bis in Berlin

Jörg the Moon

 

Hi Nicole,

 

toller Bericht, danke dafür :-) Und die allerherzlichsten Glückwünsche an Dich! Toll, wie Du Dich bis zum Schluss durchgekämpft hast.

 

LG Kristian

Hab deinen Bericht erst heute gelesen, aber ich hatte grad Gänsehaut :-) Schwüle ist mit der größte Feind eines Läufers und bei so ner langen Distanz umso mehr - Respekt !!!

Also von mir gibt es auch ein Herzchen und alles Gute weiterhin!

@traumboot- ich  kann gar nicht glauben, dass dir jemand deine Herzchen weggenommen hat ;)). versuchs doch mal- klick auf dem grünen Balken "Blogs" an- dann hast du die kurzübersicht der einzelnen Blogs. und da sind dann bestimmt auch bei dir die Herzchen zu sehen.... wenn nicht...nimm meins und schenk es Nicole :))))

einen schönen Abend und alles gute für deinen Weg wünscht dir

traudl

Hallo Nicole, alle Achtung und Glückwunsch zu dieser Leistung. Vielleicht klappt es ja mal, das auch das Traumboot in den Hamburger Hafen einläuft.Nach dem schönen Bericht bekommt man schon Lust mal dabei zu sein. Bis dahin, erhol dich gut Traumboot achso @ Taudl, meine Herzchen sind weg???? weiß nich wo die sind, sonst hätte Nicole auf jeden Fall eins bekommen!! mindestens

@Ponschi
Kein Problem. Wenn es bei wieder paßt bin ich wieder aktiv dabei, wenn nicht unterstütze ich wieder. Als Hamburger unterstütze ich (und Nicole) gerne alle MSP´ler die unserm "Heim"-Lauf machen wollen. Auch wenn sie nicht unter 3h laufen, oder wie letztes Jahr noch keine Erfahrung auf der Marathonstrecke haben ;-) .
Gruß Massi

Hallo Nicole, wir haben den Lauf im Fernsehen verfolgt und den gleich mal für nächstes Jahr auf die "Wunschliste" geschrieben. Nach deinem Bericht ist er auf der "WIRD gelaufen Liste"! Tolle Leistung, erhol dich gut!!!

warum bekommt so ein herzlich geschriebener Blog so wenig Herzchen? von mir bekommst du eins! bei der Wärme ist es eine noch viel grössere Leistung. erhol dich gut oder träumst du schon vom nächsten Lauf ;))

grüssle tt

Vielen, vielen Dank für den Applaus von Euch....  ich freue mich sehr Euch mit meinen Bericht ein wenig erfreut zu haben, und @spassläufer.... ich komme gern drauf zurück und @ponschi ... ich nehm Dich beim Wort

Was für liebe Leute hier sind... Ich danke Euch allen... Eure Hamburgerin Nicole

Hallo Nicole,
wir sind gerade wieder zu Hause angekommen. Du warst ein Super-Local Guide und wir hatten ein tolles Wochenende und viel Spaß. Der Lauf war allerdings ziemlich anstrengend. So viel Marathon habe ich bisher nie für mein Startgeld bekommen. Bei 2:50 habe ich lange an Beff und seine grandiose Leistung gedacht, aber da lagen noch 14 lange km vor mir.
Ich glaube, dass wir im nächsten Jahr wieder dabei sein möchten.
LG vom Spaßläufer

Hallo meine Nicole,

nun auch auf diesem Weg meinen Glückwunsch. Es hat mir einiges an Kraft gekostet, nicht dabei sein zu können.

@Massi, warst mal wieder als Motivator unterwegs, toll!

Wenn du nicht dagegen hast, würde ich dies im nächsten Jahr wieder selbst übernehmen, noch schöner wäre es, wenn wir wieder gemeinsam auf die Piste gehen.

Hallo Nicole
Kein Problem immer wieder gerne. Zu den Wetter kann ich nur sagen, bis um 12Uhr war ich nur Zuschauer und da war es schon warm. Aber als ich dann nur die 12km mit Nicole unterwegs war, war es schon abartig heiß und schwül. Ich war nur kurz auf der Bahn und hatte eigentlich keine Lust mehr, zu heiß. Nicole zu Deinen Problemen mit den Zehen, HUT ab. Hast Du gut gemacht. Auch Glückwunsch an Spaßläufer und seine Bekannte.
Gruß Massi

Herzlichen Glückwunsch Nicole,

ich habe mir den Hamburg Marathon auf NDR angesehen und ich habe mitgefiebert ;-). Das Wetter muss wirklich abartig gewesen sein, wenn selbst die Profis so leiden. Erhol' dich gut von deinem Erfolg und weiterhin frohes Laufen,

grüße Beff

Hallo Nicole,

Gratulation zu einem tollen Lauf!

Und danke für Deinen tollen Bericht! Ja, jeder Zieleinlauf bei einem Marathon ist etwas besonderes.

Viele Grüße

Andy

Hey Nicole.

Mein Glückwunsch zum Finish !!!

... und das bei der Wärme. Aber man kann es sich nun mal nicht aussuchen.

Da muss man(n) durch - Frau auch :-))

Eine angenehme Regeneration wünscht Dir .... das Mittelmeer-Muli

Hallo Nicole,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem traumhaften Erfolg. Ein sehr schöner Bericht. Ich habe mit Dir gelitten, da ich während des Telefonates mit Ponschi neben Ihm gestanden habe.

Geniesse Deinen Erfolg, erhol Dich gut und schwelge noch etwas in den Finishererinnerungen.

 

Viele Grüße Romeo

Hallo Nicole,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Leistung! Konnte mitfühlen, wie es dir auf dieser langen Strecke ergangen ist. 

LG

Weilersigi

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren