MeinSportplatz
Restart_2019-top_banner

ThomasKnackstedt

Post Kommentare - Berlin Marathon 2012

Hallo Thomas,

ich bin lange nicht mehr hier gewesen, deshalb kommt meine Gratulation etwas verspätet.

Das habt Ihr beiden wirklich toll gemacht. Großes Lob !!!

Mir kommt dabei das Buch "die Möwe Jonathan" in den Sinn. Vom Meister zum Lehrer

Das muss ein schönes Gefühl für Dich sein.

 

Herzliche Grüße,

Efah

Hallo Thomas,

ein toller Bericht - mal nicht aus der Perspektive des Läufers/der Läuferin. Hut ab vor Läuferin und Trainer. Ein guter Plan ist grandios aufgegangen. An dem Tag hat wohl alles gestimmt.

Gruß
Spaßläufer

Wieder mal ein sehr schöner Bericht von Dir Thomas! Du hast die Stimmung absolut treffend eingefangen.

Ich habe die Zeit mit Euch sehr genossen und mich gefreut beim großen Finale Eures U3H Projektes dabei sein zu können. Es hat mir einen riesigen Spaß gemacht mit Dir gemeinsam auf dem Rad, an die Fersen der flinken Carola geheftet, durch die Stadt zu heizen. Nicht zuletzt habe ich mich auch darüber gefreut Jogi einmal persönlich kennegelernt zu haben, nachdem ich ja schon viel über ihn gelesen habe. Der Mann ist ja schon ein paar Tage älter als ich und läuft immernoch schneller, als ich jemals war - Respekt!

Du hast als Trainer natürlich allen Grund zur Freude. "Dann hab' ich diesen großartigen Trainer gefunden" hat Carola im Interview der "Berliner Morgenpost" gesagt, als Erklärung für ihren Erfolg. Da kannst Du richtig stolz drauf sein.

Liebe Grüße auch an Deine nette Familie

Dirk

Hallo Dirk,

Glückwunsch zu deinem guten Ergebnis in Berlin! Wer gut trainiert war und am Anfang nicht übertrieben hat, der musste eine gute Zeit laufen. Die Bedingungen waren wirklich ideal.

Mein Tipp für den Röntgenlauf: Spar dir im ersten Drittel ganz bewusst ein paar Körner auf, die du im letzten Drittel einbringen kannst. Der Lauf ist eine harte Nummer. Natürlich sind auch in diesem Jahr ein paar Delligser am Start. Mal sehen, wie die abschneiden...

Viele Grüße

Thomas

 

 

Hallo Thomas,

wenn ich deine Bericht lese, habe ich den Eindruck ihr hattet eine wundervolle (anstrengende) Vorbereitung und einen tollen Renntag in Berlin. Es ist schon eine sehr schnelle Strecke mit einem riesigen Puplikum. Im Frühjahr bin ich in Düsseldorf 3:25h (pers.Bestz.) gelaufen und hatte mir für Berlin eine Zeit zwischen 3:20 und 3:25 erhofft. Auf der Strecke lief alles viel zu glatt, bei km41, wenn man auf "Unter den Linden" einbiegt, ist mir die Luft weggeblieben und ich hatte Pipi in den Augen, als ich das Brandenburger Tor sah. Ein paarmal nach Luft gejapst und ich hatte mich wieder gefangen. Im Ziel blieb die Uhr für mich bei 3:16h stehen. Als nächstes steht der Roentgenlauf noch auf dem Programm, dann ist Schluß für dieses Jahr, nur noch Genußlaufen bis Sylvester

 

Gruß

Dirk

 

Füge deinen Kommentar hinzu!

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren