MeinSportplatz
Umfrage_2018

Die wichtigste Vorbereitung...

Von ritamichelmann am 26.09.2007

Einwohnermeldeamt

Hallo Leute,


nachdem ich am Sonntag nun total durch den Wind war und auch die Nacht von Sonntag zu Montag kaum schlafen konnte, weil mir so viele Gedanken durch den Kopf gingen und mir die Aufregung in den Knochen steckte, habe ich versucht am Montag erstmal ganz normal zum Tagesgeschäft überzugehen.

Nach der Arbeit habe ich mich mit Susi zum Laufen getroffen und eine gemütliche 12km absolviert. Dabei gab es natürlich nur ein Thema: New York. Eigentlich habe ich es auch nur Susi zu verdanken, das ich diese Chance von meinsportplatz bekommen habe. Sie hatte vor Wochen das Gewinnspiel entdeckt und vorgeschlagen dabei mitzumachen. Wir hatten uns ausgemalt, das wir mit ein bißchen Glück gemeinsam in New York laufen können. Also hiermit ein riesengroßes Dankeschön an Susi und natürlich an meinsportplatz für diese einmalige Gelegenheit den New York Marathon laufen zu können.
Mit dieser Möglichkeit werfen sich auch Fragen auf, wie ist es jetzt mit meinem geplanten Berlin Marathon. Kann ich bei genauerer Betrachtung wirklich 2x in 5 Wochen diese harte Distanz überstehen. So richtig sind wir am Montag zu keinem Ergebnis gekommen, da es so viele Aspekte gibt. Einmal haben wir uns fast das ganze Jahr auf Berlin vorbereitet, das Training lief gut und ich bin fit, aber zum anderen ist es auch mein erster Marathon, ich weiß nicht wie ich mich danach fühle, wie lange brauche ich um mich zu erholen. Wann kann ich wieder richtig weiter trainieren für New York? Eine Idee war, einfach zu starten und dann wie eine Art Trainingslauf nach 20km oder so aufzuhören. Nur kann man das dann auch? Ich bin etwas unschlüssig, was denkt ihr darüber?

Und bei dem ganzen New York Gequatsche und Plangeschiede ist mir aufgefallen, das ich gar keinen gültigen Reisepass besitze. Das Thema habe ich dann gestern angegriffen. Erstmal war ich beim Fotografen ein ulkiges Foto machen (man muß ja jetzt nur noch ganz starr in die Kamera gucken, ohne Lächeln und so, sieht komisch aus) und mit dem Bild in der Tasche ab zum Einwohnermeldeamt. Ich hatte schon Angst, die gute Frau sagt mir es ist zu knapp um einen Reisepass bis Ende Oktober zu bekommen, aber keine Panik in spätesten 4 Wochen ist das gute Stück da. Damit ist eine der wichtigsten Vorbereitungen getroffen und nach New York zukommen.

Nun noch kurz zum Sportlichen, diese Woche steht ruhiges Training auf dem Programm, da am Sonntag der Marathon ist. Das bedeutet wir werden am Donnerstag noch eine lockere Runde laufen und was Sonntag ist weiß ich eben noch nicht, mal sehen?!?

Euch allen eine schöne Woche, Gruß Rita

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren