MeinSportplatz
Umfrage_2018

Projekt 42,2

Von rudi100 am 20.04.2008

Abrechnung der 16. Kalenderwoche

Nachdem ich feststellen durfte, dass mein Blog von letzter Woche tatsächlich von dem einen oder der anderen gelesen wird (liebe Grüße an Traudl, Halinka und Thomas!), bin ich also hinreichend motiviert, die Bilanz meines Trainings der hinter uns liegenden Woche zu ziehen. Zur Zeit befinde ich mich sozusagen in der Doppelvorbereitung auf den Wien-Marathon am nächsten Sonntag und den Kassel-Marathon am 1. Juni. Um das trainingsmäßig auf die Reihe zu bekommen und mich nicht heillos zu überfordern, habe ich mich entschlossen, den Kassel-Marathon als das vorläufige Hauptziel und den Wien-Marathon als sozusagen intensive Extensiv-Trainingseinheit zu behandeln. Dies umsomehr, als ich auf der ersten Streckenhälfte in Wien meine Frau Andrea begleiten möchte, die den Halbmarathon läuft und ich dann in der zweiten Hälfte vielleicht noch mal das Tempo steigern möchte....na ja, Träume hat ja wohl jeder.

Diese Woche habe ich also meinen Trainigsplan für Kassel fortgeführt, bin aber schon ganz gespannt auf den Trainingsplan von Vicsystems, der ja sicherlich bald zur Verfügung steht. In der Vergangenheit habe ich unterschiedliche Trainingspläne genutzt und dabei durchaus unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Immerhin besteht eine gewisse Vermutung dahin, dass die Trainingspläne von aktiven Marathonläufern (wie etwa Viktor Röthlin als derzeitiger Schweizer Marathon-Rekord-Inhaber) realitätsnäher sein dürften, als von Leuten, die ihren letzten Marathon vor ca. 100 Jahren gelaufen sind, wir werden sehen!

In dieser Woche bin ich also Dienstag 17 km gelaufen, davon 15 km (für meine Verhältnisse) flott in 1:14:23h, am Mittwoch war ich mal wieder beim Lauftreff unserer Laufgemeinschaft (LG Fuldatal) und bin sehr moderat, nebenbei angeregt unterhaltend 9 km in 0:56:00h gejoggt. Am Samstag war Volkslauf in Kaufungen (Landkreis Kassel): 10,4 km (wenn die richtig gemessen haben) in einer etwas enttäuschenden Zeit von 0:48:56h. Am Sonntag zum Ausgleichj den letzten halbwegs langen Lauf vor Wien - 23 km in 2:22:38h. Nächste Woche geht es moderat weiter bis dann am Sonntag in Wien der Marathon steigt.

Eine schöne Woche wünscht allen Sportlern Rüdiger

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren