MeinSportplatz
Banner_msp_team

Saalfelden Triathlon......

Von runningquickly am 02.09.2007

.......oder wie ich lernte, mentale Stärke zu trainieren.

Hallo zusammen,

soeben von meinem allerersten "Auslandseinsatz"zurück, will ich euch nun vom Triathlon in Saalfelden in felix Austria berichten, den ich da gleich als laaaange Einheit in mein Trainigstagebuch eintrage.

Freitags fuhren wir ins schöne Land der Berge die sich uns von der lieblichsten Seite zeigten. Doch auch schon in der Nacht fing es gar grausig zu regnen an, bei sinkenden Temperaturen versteht sich. Der werte Blick aus dem Fenster beim Frühstück verdarb uns sogleich den Appetit. Tief hingen die Wolken, die alle Berge verschluckt hatten. Auch unsere Startsackerl holten wir bei bestem Salzburger Schnürlregen. Die  zweieinhalb Runden Schwimmen (1,9 km)im Ritzensee waren erwartungsbemäß nass, doch viel trockener und wärmer wurde es beim anschließenden Radeln auch nicht. Kurz hörte der Schnürlregen auf, dann goß es richtig, so mit viel Wind und noch mehr Kälte. Im Laufe der 3 Runden wich jedwedes Gefühl aus den Füßen. Nach diesen harten 80 km erreichst du mentale Stärke, oder du gehst ins nächste warme Gasthaus.

Die ersten Kilometer des anschließenden Halbmarathons dienten bei beginnender Trockenheit nur dem Auftauen der eingefrorenen Füße. Hügelig ging es dann auf und ab. Dafür spitzte nun auch etwas die Sonne auf des Sportlers Antlitz.

Die Stimmung auf der Strecke war bombig, meine Leistung eher mau. Aber bei dieser Distanz steht mir der Sinn hauptsächlich nach erfolgreichem Finishern. Der Bewerb ist toll organisiert, ein wahrhaft großes Fest.

Und eine richtig lange Einheit, ja ich brauchte dazu 5:14 h .... wers denn wissen will

Doch jetzt muss ich wohl noch einige lange Läufe machen für unser großes Vorhaben, Marathon ist doch was anderes.

Ich halte euch auf dem Laufenden und wünsche allen spaßige Trainigstage.

runningquickly Tom

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren