MeinSportplatz
Umfrage_2018

Bundespräsident Wulff will im Amt bleiben

Von timdtu1zri am 04.01.2012

Berlin. Nach Druck von Medien und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich Bundespräsident Christian Wulff in der Hausbauaffäre für den Versuch der Beeinflussung von Pressevertretern entschuldigt. Wulff sprach am Mittwoch von einem «schweren Fehler». Einen Anlass zum Rücktritt sah das Staatsoberhaupt aber nicht. Wulff steht seit Wochen wegen eines umstrittenen Privatkredits in der Kritik. Zum Wochenbeginn geriet er verstärkt unter Druck, weil er nach Angaben des Axel Springer Verlags versucht hat, kritische Berichte über seine Hausfinanzierung und seine Familie zu verhindern.

Kommentare

 

ich schrei mich weg....wann kommt endlich die Saturnwerbung ?

 

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren