MeinSportplatz
Banner_msp_team

Kleines Zwischdurcherlebnis

Von volkerderlaeufer am 15.06.2010

Es ist 5:13 Uhr und ich ziehe leise die Haustür ins Schloß, damit meine Liebste nicht aufwacht. Es ist wieder eine dieser Nächte, in denen mein Körper mich vor Inkontinenz bewahrend pünktlich um 4:00 aus dem Bett jagt, und ich dann keinen Schlaf mehr finde. Ich nehme diesen Umstand als besonderes Zeitgeschenk an und schlüpfe in meine Laufklamotten. Es ist gerade mal 36 Stunden her, dass ich erschöpft nach einem sonntäglichen 30 KM-Lauf in der heißen Badewanne meine müden Beine vor einem Muskelkater schützte. Heute ist also ein langsamer Dauerlauf zur Erholung angesagt. Weiß mein Körper das nicht oder warum tritt er so schnell an? Doch, er erkennt es nach 1,5 KM warmlaufen und geht in ein gemütliches 6:15Min./KM über. Ich laufe durch ein Kleingartengebiet am Kanal entlang. Nach gut 4 KM bin ich am Baggersee. Nur ein Frühaufsteher ist mit seinem Hund unterwegs. Meine Beine und mein Gesäß signalisieren mir: Wir tragen Dich überall hin, aber piano! Sonntag war kein Pappenstiel. OK, ich trabe genüßlich weiter. Etwas Schweiß näßt meine Stirn. Die Sonne läßt den Frühnebel über Wiesen und Wasser steige. Ich umrunde den See und mache mich auf den Rückweg. Es gibt nichts schöneres, als einen erwachenden Tag mit einem Lauf zu begrüßen und anschließend ausgiebig zu frühstücken.

 

Kommentare

"...Es gibt nichts schöneres, als einen erwachenden Tag mit einem Lauf zu begrüßen und anschließend ausgiebig zu frühstücken."

 

Wohl wahr! Wird Zeit, dass ich mir auch mal wieder so einen Morgen gönne... Schöner Bericht :-)

 

LG Kristian

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

@Muli, man könnte auch sagen: schwach angefangen und stark nachgelassen:-)


@Martin, zum Glück ist das hier in Bremen, wo ich lebe, anders geregelt. Wenn ich hunger habe kaufe ich mir was und wenn einer schneller ist als ich, lasse ich ihn vorbei. So einfach kann das Leben in der Großstadt sein:-)

Übrigens reicht es dem Löwen, schneller als eine langsame Antilope zu sein, bei der Antilope könnte es umgekehrt brenzlig werden.

Hallo Volker!

 

Jeden Morgen wird in Afrika eine Antilope wach.

Sie weiß, sie muss schneller laufen, als der schnellste Löwe oder sie wird getötet.

Jeden Morgen wird in Afrika ein Löwe wach und weiß,

er muss schneller Laufen als die schnellste Antilope,

oder er wird verhungern.

Es spielt keine Rolle, ob du ein Löwe oder eine Antilope bist -

Wenn die Sonne aufgeht, solltest Du besser Laufen!

 

Sportliche Grüße, Martin

...und wann kommt der Schuss ??

Liest sich wie die Einleitung einen Krimis :-))

...aber Du hast vollkommen Recht. "Dabei" zu sein, wenn der Tag anbricht ist schon eine tolle Sache.

..laufende Grüsse ... das muli

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren