MeinSportplatz
Umfrage_2018

webdebarbie

Aktiv_laufen_workshop09_logo_thumb

Dringend gesucht: Artikel mit der Überschrift "Lauf-ABC überschätzt, weg mit der Laufschule"

Von webdebarbie am 30.05.2009

 

Seit mehr als 10 Jahren laufe ich nun und habe mich in dieser Zeit durch einen 2 meter hohen Stapel Laufzeitschriften gefressen, diverse Bücher gekauft und die, die ich mir nicht leisten konnte,  aus der Bücherei ausgeliehen, denn man kann ja wohl auch vom Lesen seine Leistung verbessern, zumindest theoretisch, gell?

Alleine durch das Studium dieser ganzen Literatur müsste ich eigentlich schon den Marathon in 3:30 h laufen, leider bring ichs aber höchstens auf geschätzte 5:20 h (aktuelle Vermutung, im Oktober wissen wir genaueres).

Dazu muss noch erwähnt werden, dass ich die Kapitel über Laufschule und ABC sowohl in Büchern als auch Zeitschriften konsequent überblättert habe, weil, das mach ich echt nicht, im Schweinsgalopp Can-Can-tanzend durch den Park eiern, und das auch noch barfuß. Wie peinlich!

Aber liegts vielleicht doch am Laufstil und der fehlenden Grund-Ausbildung, dass ich immer noch auf dem Niveau HvZiZ (Hauptsache-vor-Zielschluss-im-Ziel) Wettkämpfe antreten muss? Das Buch über Marathon-Training, was ich gerade mal wieder neu ausgeliehen habe, hat dummerweise auch ein Kapitel über das Lauf-ABC. Gerade wollte ich das Kapitel, wie halt üblich, überblättern und endlich die Trainingspläne inhalieren, als ich dort ein Foto von mir abgebildet sah, und zwar als Beispiel für den unerträglichen "Anfänger-Laufstil" (naja, es war dann in Wirklichkeit doch das Bild von einem Läufer, der mir nicht gerade aus dem Gesicht geschnitten war, der aber von der Körper-Schlurfi-Haltung her mein Spiegelbild hätte sein können). Und dann noch die Beschreibung, könnte mein Steckbrief sein: "Fehlender Kniehub" (Was ist das???? Ich stolpere sogar über Bierdeckel, so wenig heb ich die Beine an) "Sitzende Haltung" (Wie sonst???)  "Fersenläufer" (Na klar, auf dem Vorfuss kann man doch nicht laufen!!!)

....und dann nebendran ein Bild von einer afrikanischen Läufergazelle, der strebermässig alles richtig macht und die Knie bis ans Kinn zieht beim Laufen, dessen nicht vorhandener Po eine sitzende Laufhaltung ja gar nicht möglich macht und selbstverständlich tänzelt er den Marathon in 2:10h auf dem Vorfuss. Unfair, dieser Vergleich!! Da komm ich echt schlecht weg.

Naja, dachte ich mir, das mit dem Vorfuss ist ja wohl das Einfachste, was ich mal umstellen kann, ich wollte doch mal probieren, was es so bringt... bin dann mal einen Probelauf gestartet und auf 10 km immer 5 min abwechselt auf dem Vorfuss durch die Wallachei gehüpft und im Wechsel 5 min wie gehabt fersengedonnert. Abgesehen davon, das beim Vorfuss-Hopsen der Puls immer so 20 Schläge nach oben gezischt ist, war ich doch sehr stolz, diesen ersten Schritt in die Richtung "perfekter Laufstil" gegangen äh gehoppst zu sein.

Das war übrigens letzte Woche Sonntag und bereits 5 Tage später konnte ich wieder schmerzfrei Treppen steigen. Meine Waden haben ein paar Tage lang nichts mehr mit mir zu tun haben wollen, Vorfusslaufen ist erst mal out.

Gestern dann hab ich bei uns im Garten barfuss die Übungen der Laufschule gemacht, bin beinahe zusammengebrochen beim Kniehebelauf, boah, ist das anstrengend, und aus der Hocke nach oben springen ging schon gar nicht. Hoffentlich hat keiner zugeschaut.

Muss ich da jetzt wirklich durch????? Am Ende mach ich jetzt wöchentlich diese skurillen Lauf-Kapriolen und dann veröffentlicht so ein Professor Suhrbier eine Studie, die besagt, das der ganze Krempel sinnlos ist und nichts bringt. War ja schon mal so, Stretchen mit Nachfedern is ja auch nich mehr angesagt, obwohl sich Myriaden von Sportlern ihre Sehen verfedert haben.

Und diese Dehnübung, wo man auf einem Bein steht und den anderen Fuss an den Po zieht, die sollte dann auf einmal auch nicht gut fürs Knie sein, nachdem ich endlich gerafft hatte, wie man bei der Übung nicht umfällt.

Also, meine Bitte ans Läufervolk: Wer von euch einen Artikel über die Sinnlosigkeit der Laufschule entdeckt, bitte sofort Info an mich!! Es ist wirklich wichtig, denn bis dahin werde ich weiterhin jeden Freitag bei uns im Garten eine Zirkusvorstellung geben.

Ihr könnt den Artikel zur Not auch selbst schreiben! Danke!!!!

Ein Lauf-ABC-Schütze

 

Kommentare

Ich kann Dich beruhigen: Mit 6 Laufeinheiten (davon 2 barfuss), 7mal Rumpfstabilisationskrafttraining und 2mal Koordinations-/Stabilisationsübungen pro Woche kannst Du bis 3:00 h/42,2 km auf das ABC verzichten. Danach ist vielleicht schon die gewünschte Studie draussen, ansonsten kann ich Dir gern ein paar Videos von meinen 2 Lauf-ABC-Einheiten pro Woche schicken, nach deren Genuss Du DICH bestimmt nicht mehr lächerlich findest... ;-)

*You made my day!*

 

DEN Artikel will ich auch !!!! *wild winkend auf und ab hüpf*

 

Also, ich laufe auch eher den 'FreiNachSchnauze'-Stil. Vielleicht rühren ja daher meine Knieprobleme??? Ich bin auf jeden Fall gespannt, was unsere erfahrererereren Läufer dazu sagen :o)

 

 

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren